Autoren gesucht!
Wer hat Interesse, Lust und Zeit als Online Redakteur für Sievershausen.de tätig zu werden?
Infos unter: Info@Sievershausen.de.

Startseite
Neuigkeiten
Info
Schlagzeilen
Links
Termine
 
November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Sie sind Besucher:
492804
Heute146
Gestern360
Diese Woche1378
Dieser Monat5188
Home Info Kirchengemeinde Sievershausen Plattdeutscher Gottesdienst in Sievershausen
Plattdeutscher Gottesdienst in Sievershausen Drucken
Geschrieben von: Herbert Baller   
Sonntag, den 07. September 2014 um 22:00 Uhr
Sievershausen ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). In der Heimatbundgruppe Sievershausen trifft sich einmal im Monat eine Untergruppe, die besonders die plattdeutsche Mundart pflegt. Dazu gehört auch die Gestaltung eines Gottesdienstes. Dieser fand nun am 12. Sonntag nach Trinitatis statt und wurde von Ilse Drohn, Ingrid Mohrmann, Christa Löper und Helga Zimmermann gestaltet. Zirka 50 Zuhörer, auch aus den umliegenden Dörfern, waren interessiert, um auch den Start in die Woche der Diakonie in Niedersachsen gemeinsam zu feiern.
Das Leitwort  lautete: „Wir sind in Familie“. Früher sei das Leben der Menschen in größerer Gemeinschaft  ganz allgemein üblich gewesen. Die Räumlichkeiten waren begrenzter, die Familien größer. Da war es klar, dass einer für den anderen da war. Diese Art des Zusammenlebens gebe es bei uns heute nicht mehr. Heute finden wir Menschen erst dann wieder zusammen, wenn wir nicht mehr alleine zurechtkommen. Dann führe der Weg oftmals in eine Wohngemeinschaft, die dann zu einer Art „Familie“ wird. Netzwerke wie sie früher üblich waren fehlen. Betroffen sind besonders allein erziehende Mütter, die meinen, ihren Lebensweg mit mehreren Kindern alleine schaffen zu können.
Bei der Auslegung des Begriffes der Diakonie wurden im Predigttext Maria und Martha beispielhaft erwähnt. Während Martha so richtig in ihrem Element war, um den Gast Jesus gut bewirten zu können, war Maria interessiert, was Jesus zu erzählen hatte. Auch Paulus schrieb an die Galater: „Jeder eine soll die Last des anderen tragen“.  Dafür eigne sich die Woche der Diakonie besonders.
Nach dem Gottesdienst boten die Gestalter den Gästen Brot und Schmalz an. Vom Brot der hiesigen Bäckerei Balkenholl werden jeweils 30 Cent für die Diakonie abgezweigt, für dieses spezielle „Dakoniebrot.“ Eine lebhafte Diskussion beendete den gelungenen plattdeutschen Gottesdienst.

Foto: Den Gottesdienst gestalteten (v.l.) Ilse Drohn, Ingrid Mohrmann
aus Hänigsen,  Helga Zimmermann und Christa Löper.

 
© 2019 Das Portal für Sievershausen von Sievershausen
Joomla! is Free Software released under the GNU General Public License.